Earth Hour 2018

Elsenzgemeinden beteiligen sich erneut an der weltweiten Aktion

Bereits zum dritten Mal heißt es in den Elsenzgemeinden  „Licht aus!“, um ein Zeichen zu setzen: Gegen den Klimawandel, für den Artenschutz und für den Schutz der Biologischen Vielfalt auf unserer Erde. Bei der weltweiten Aktion des WWF am 24. März werden in der Zeit von 20:30 bis 21:30 Uhr rund um den Globus bereits zum 12. Mal Millionen von Menschen, tausende Städte, Gemeinden und Unternehmen für eine Stunde das Licht ausschalten.

Unter www.earthour.wwf.de finden Sie weitere Informationen und Ideen, wie Sie sich beteiligen können.

Achtung! Abschaltung der Straßenbeleuchtung

Unter den mehr als 300 deutschen Kommunen werden auch in diesem Jahr wieder Bammental, Epfenbach, Eschelbronn, Gaiberg, Gauangelloch, Lobbach, Mauer, Meckesheim, Neckargemünd, Neidenstein, Spechbach, Wiesenbach und Zuzenhausen sein. Mit der gemeinsamen Abschaltung der Straßenbeleuchtung soll ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz gesetzt werden. Die Earth Hour ist nicht als Einsparmaßnahme gedacht, sondern soll zeigen, dass jeder seinen Teil zum Klimaschutz beitragen kann und muss.

Die Abschaltung der Straßenbeleuchtung erfolgt über die Netzleitstelle der Syna GmbH in der Zeit von 20:30 bis 21:30 Uhr. Wir bitten in dieser Zeit von Störmeldungen an die Syna abzusehen. Private Haushalte sind von der Abschaltung nicht betroffen. Wir bitten alle Autofahrer in dieser Zeit um erhöhte Aufmerksamkeit.

Aktionen in den Kommunen

Neckargemünd: In der Arche -Pfarrgasse 2- kann ab 19:30 Uhr die Ausstellung „Glänzende Aussichten – Karikaturen zu Klima, Konsum und anderen Katastrophen“ letztmalig besichtigt werden. Ab 20:30 Uhr wird dort eine Buchlesung mit Bürgermeister Frank Volk und Thordis Taag, der Vorsitzenden des Gewerbevereins Neckargemünd, stattfinden. Dass man auch ohne Strom musizieren kann, wird die Alternative-Rock Band „Jon Doe“ aus Neckargemünd im Alten E-Werk beweisen. Einlass ist ab 20:00 Uhr, der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Wiesenbach: Die BUND Ortsgruppe wird eine Wanderung für Familien mit Kindern anbieten. Start ist gegen 19:30 Uhr vom Sportplatz aus, der Weg führt dann durch den Wald, so dass die Aussichtsstelle zwischen Mauer, Bammental und Wiesenbach gegen 20:30 Uhr erreicht wird, um das Ausschalten der Lichter sehen zu können. Der Rückweg geht dann durch den unbeleuchteten Ort. Gesamtdauer etwa 1,5 Stunden. Bitte denken Sie an Taschenlampen.

Gaiberg: Auch Gaiberg beteiligt sich auch an dieser Aktion und öffnet die Türen der Gemeindebücherei. So kann man in dieser Zeit in Ruhe schmökern, sich über Bücher informieren, Bücher vorgestellt bekommen und das Ganze natürlich bei Kerzenschein und Getränken. Eine etwas andere Möglichkeit die Gemeindebücherei zu erleben oder auch kennen zu lernen! Die Bücherei freut sich über zahlreiche Besucher.

Bammental: Im Familienzentrum wird Karola Graf alte Märchen und Geschichten für Erwachsene frei erzählen, ganz ohne elektrische Beleuchtung. An dem Abend erleben Sie ab 20:30 Uhr Geschichten, die abwechslungsreich erzählen von dem Wachsen und Gedeihen in der Natur, von dankbaren Tieren, die gerettet wurden und sich als Helfer bewähren, von Bäumen und heilkräftigen Pflanzen. Karola Graf ist professionelle Erzählkünstlerin und braucht kein Buch, um ihr Publikum zu fesseln. Allein das gesprochene Wort, das mit Mimik und Gestik unterstützt wird, zieht die Zuhörer in den Bann der Geschichten. Das Familienzentrum öffnet ab 20:00 Uhr seine Türen, Eintritt frei.