Wiesenbach in Kürze

  • Postleitzahl: 69257
  • Telefonvorwahl: 06223
  • Einwohner: 3.085 (Stand: 31.08.2014)
  • Fläche: 1.113 ha, 127m bis 327m über dem Meeresspiegel
  • Bürgermeister: Eric Grabenbauer
  • Anzahl der Gemeinderäte: 12
  • Bezirk: Rhein-Neckar-Kreis
  • Regierungsbezirk: Karlsruhe
  • Bundesland: Baden-Württemberg

 

Genauere Auskünfte gibt die Gemeindeverwaltung
Tel.: 06223 / 9502-0
Fax. 06223 / 950218
Email: gemeinde@wiesenbach-online.de

Die Lage von Wiesenbach

Im Rhein-Neckar-Kreis, an der L 532/ B 45,
landschaftlich reizvoll zwischen den Höhen des Odenwalds und dem Kraichgauer Hügelland,
auch „Tor vom Kleinen Odenwald zum Kraichgau“ genannt.

Infrastruktur:

Lebensmittelmarkt, Postagentur, ÖPNV-Buslinien nach Neckargemünd, Heidelberg, Reichartshausen, Bammental, Ruf-Taxi-Verkehr nach Neckargemünd und Langenzell, Grundschule, 2 Kindergärten, Mehrzweckhalle, Ärzte, Zahnarzt, Apotheke, Kreditinstitute, Ferienwohnungen und Gaststätten.

Sehenswürdigkeiten:

Römischer Gutshof und römischer Brunnen im Herrenwald, Reste einer römischen Siedlung in der Hauptstraße, Ausstellungsraum zur „Ellwanger Propstei“ in der Kath. Kirche, Heimatmuseum im Dachgeschoß des Rathauses, Ziegeleimuseum Poststraße, sowie das Schloss Langenzell, das sich im Privatbesitz des Hauses Löwenstein-Wertheim-Freudenberg befindet.

Sport- und Freizeitangebote:

Mehrzweckhalle (Biddersbachhalle), 2 Sportplätze, 4 Tennisplätze, Tennis- und Squashhalle, Reitplatz, Reithalle, Vereinsheime, Kinderspielplätze, Wander- und Radwege rund um Wiesenbach, Grillhütte mit Jugendzeltplatz, Naturlehrpfad bei der Römersiedlung.

Gemarkungsfläche 1.113,00 ha

davon: Ackerland 388,47 ha • Haus- und Nutzgärten 2,34 ha • Obstanlagen 3,86 ha • Wiesen 60,32 ha • Dauerweiden 0,50 ha • Hutungen 15,00 ha • brachliegende Fläche, Öd- und Unland 15,13 ha

Folgende Statistiken stehen als PDF zum Download zur Verfügung: