Stadtradeln: Jetzt anmelden beim Stadtradeln 2018

 

Der Rhein-Neckar-Kreis und 23 seiner Kommunen – darunter Bammental, Neckargemünd und Wiesenbach – sind vom 9. bis 29. Juni 2018 dabei

Die bundesweite Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis findet bereits zum 11. Mal statt. Dieses Jahr nimmt auch der Rhein-Neckar-Kreis und 23 seiner Kommunen an der deutschlandweiten Aktion teil. Der Kreis möchte gemeinsam einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs in der Region leisten. Innerhalb des Aktionszeitraums vom 9. bis 29. Juni 2018 können Fahrradkilometer gesammelt und gemeldet werden. Die Teilnahme ist ganz einfach: Bürgerinnen und Bürger radeln gemeinsam mit ihrem Team für ihre Kommune und zählen die geradelten Kilometer. Diese werden hier online bei der jeweiligen Kommune eingetragen. Falls die eigene Kommune nicht dabei ist, ist auch eine Teilnahme über den Rhein-Neckar-Kreis möglich.

Alle Infos zur Registrierung, zum Online-Radelkalender, Ergebnisse und vieles mehr gibt es  hier .

Für eine neue RadKULTUR: Verschiedene Aktionen und Wettbewerbe des Rhein-Neckar-Kreises fördern den Spaß am Fahrradfahren

Egal ob zur Arbeit, zum Einkaufen, in Sport und Freizeit: Im Rhein-Neckar-Kreis soll Radfahren Spaß machen! Deshalb will der einwohnerstärkste Landkreis in Baden-Württemberg im Rahmen der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur entwickeln und stärken. Im Rahmen eines Pressegesprächs am Donnerstag, 3. Mai 2018, 14 Uhr, stellten die Verantwortlichen des Kreises die verschiedenen Radaktionen und Wettbewerbe den Medien vor. Mit einem vielfältigen und bunten Programm sowie verschiedenen Aktionen rührten die Tourismusbeauftragte Beate Otto, Stabsstelle Wirtschaftsförderung, der Klimaschutzbeauftragte Marius Weis, Eigenbetrieb Bau und Vermögen Rhein-Neckar-Kreis, und die Beauftragte für das Betriebliche Gesundheitsmanagement Sylke Voigt, Haupt- und Personalamt, die Werbetrommel für das Fahrrad als alltagstaugliches Verkehrsmittel.

„Mit dem Rad zur Arbeit“ – Teilnahme an der Aktion des ADFC und der AOK –Gesundheitskasse

Bei dieser vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der AOK – Die Gesundheitskasse initiierten Aktion steht die Gesundheitsförderung im Mittelpunkt. Deshalb der Appell des Rhein-Neckar-Kreises an seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Machen Sie den Weg zur Arbeit zu Ihrem persönlichen Fitnessprogramm.

Im Aktionszeitraum vom 1. Mai bis 31. August 2018 sind die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aufgefordert, das Auto stehen zu lassen und den Weg zur Arbeit ganz oder zum Teil auf dem Fahrrad zu absolvieren. Dabei genügen 30 Minuten täglich auf dem Rad und die Bewegung bringt Kopf und Körper auf Trab. Gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Tag am Arbeitsplatz. Attraktive Preise winken dabei für die Teilnehmenden bei Fahrten von zu Hause aus oder kombiniert mit Bus und Bahn, im Team oder alleine und schon ab 20 geradelten Tagen.

Als zusätzlichen Anreiz hat das Betriebliche Gesundheitsmanagement gemeinsam mit der Geschäftsstelle Klimaschutz des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis intern für alle teilnehmenden Bediensteten noch weitere Preise ausgelobt.

Die Preise werden dabei vergeben an:

die „Vielfahrer“ – d.h. wer fährt die meisten Kilometer

die „Oftfahrer“ – d.h. wer fährt an den meisten Tagen

Nach der internen Auswertung der Radeltage sowie der gefahrenen Radkilometer erfolgt die Preisverleihung im Oktober 2018.

Weiteres Informationsmaterial für die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ finden Sie im Internet .

RadKULTUR

Die Initiative RadKULTUR gemeinsam mit dem Verkehrsministerium Baden-Württemberg hat zwei Großaktionen im Angebot: die „RadSCHNITZELJAGD“  und die Rad SERVICE-Stationen.

Mehr Service rund ums Rad: Rhein-Neckar-Kreis stellt 24 „RadSERVICE-Stationen“ auf

Im Rhein-Neckar-Kreis werden in den nächsten Wochen 24 sogenannte RadSERVICE-Stationen eingerichtet. Diese stehen Radlerinnen und Radlern bei kleineren Pannen oder Reparaturen am Fahrrad dauerhaft zur Verfügung. Die RadSERVICE-Stationen bieten neben einer Druckluftpumpe auch Reifenheber und Werkzeuge wie Inbusschlüssel und Schraubendreher. Die Standorte werden in Abstimmung mit dem ADFC an Punkten mit viel Radverkehr montiert und in einer digitalen und gedruckten Karte auf  Deine Freizeit , in der Kreisverwaltung sowie in den Kommunen im Rhein-Neckar-Kreis veröffentlicht. Weitere Infos gibt es  hier oder hier .