STADTRADELN erfolgreich gestartet

Bis 02. Juli treten Bammental, Neckargemünd und Wiesenbach gemeinsam in die Pedale!

Bereits am ersten Wochenende des STADTRADELNS haben die 161 aktiven Teilnehmer des GVV Neckargemünd über 6.700 Rad-Kilometer gemeldet. Für die 53 Teams ist das tolle Zwischenergebnis jedoch kein Grund, einen Gang zurück zu schalten. Denn das Ziel der bundesweiten Aktion ist es im Aktionszeitraum so oft wie möglich das Rad zu nutzen und viele Kilometer zu sammeln. Die Anmeldung zum STADTRADELN gibt es unter: www.stadtradeln.de/rhein-neckar-kreis.

Alle Radelnden können für ihren Verein, ihr Unternehmen oder für die Familie ein eigenes Team gründen und bis zum 02. Juli gegen die anderen Gruppen antreten. Wer als „Einzelkämpfer“ am STADTRADELN teilnehmen möchte kann sich im „Offenen Team“ seiner Kommune anmelden. Die Kilometer kann man entweder online selbst melden oder den STADTRADEL-Flyer ausgefüllt per Post, Fax oder E-Mail im jeweiligen Rathaus abgeben.

drei Wochen drei Radtouren: Der Neckartalradweg in Richtung Mosbach

Am dritten Sonntag im Juni findet zwischen Ladenburg und Eberbach traditionell der „Lebendige Neckar“ mit dem „AOK-Radsonntag“ statt. Auch wenn der Aktionstag in diesem Jahr leider erneut aufgrund der Pandemie entfällt, lädt der Neckartalradweg zu einer entspannten Radtour im Freundes- und Familienkreis ein, bei welcher gleichzeitig Radkilometer für das STADTRADELN gesammelt werden können.

Start der Tour ist am Neckargemünder Bahnhof, der Zuweg für Heidelberger Radelnde ist bequem über die neue Radspur möglich. Aus Bammental, Gaiberg und Wiesenbach kommend geht der Einstieg über die B 45 oder besser über das Wiesenbachertal und dann über die Eisenbahnbrücke.  Man folgt flussaufwärts der Beschilderung und Markierung des Neckartalradwegs, der ohne große Steigungen auf einer landschaftlich sehr reizvollen Strecke am Südufer des Neckars entlangführt. Er passiert die Vierburgenstadt Neckarsteinach, Hirschhorn – die Perle des Neckartals – und Eberbach. Abstecher in die romantischen Altstädte und zu den Burgen entlang des Weges lohnen sich!

Je nach persönlicher Kondition kann die Radtour noch über Zwingenberg, mit dem beeindruckenden Schloss über dem Neckar, und Neckargerach weiter bis Mosbach mit seiner historischen Altstadt ausgedehnt werden.

Der Neckartalradweg verläuft von Neckargemünd bis Mosbach auf 62,5 km Länge parallel zur Neckartalbahn, so dass eine Rückfahrt mit der S-Bahn entlang der ganzen Strecke möglich ist; die Fahrradmitnahme ist nach 9 Uhr kostenlos.

Flyer mit dem Streckenverlauf und den S-Bahnhaltestellen auf der Etappe Neckargemünd – Mosbach sowie die Übersichtskarte des kompletten Neckartalradwegs von der Quelle im Schwenninger Moos bis zur Rheinmündung in Mannheim gibt es in der Tourist-Information Neckargemünd in der Neckarstraße 36.

Öffnungszeiten

Montag und Samstag: 10 bis 13 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag: 10 bis 16 Uhr
Mittwoch, Sonn- und Feiertag: geschlossen
Bei Rückfragen zum STADTRADELN hilft:
Nicola Lender
Klimaschutzmanagement im GVV Neckargemünd
E-Mail: klimaschutz-im-gvv@neckargemuend.de
Tel: (06223) 804-821