Allgemein

Impfterminservice des DRK Neckargemünd-Wiesenbach

Gemeinsam mit den Gemeinden und der Stadt Neckargemünd bietet die DRK Bereitschaft Unterstützung bei der Findung eines Impftermins für Senioren/innen aus Neckargemünd, Wiesenbach und Bammental an.

Bei den Gemeinden gingen schon einige Hilfeanfragen, bzgl. der Terminreservierung ein, deshalb sahen wir als DRK Bereitschaft die Möglichkeit und vielleicht auch die Notwendigkeit, unsere Hilfe anzubieten.

Wenn Sie Probleme haben, einen Impftermin zu bekommen, keinen Computer, Smartphone oder Tablet besitzen, niemanden, der Sie unterstützen kann, dann dürfen Sie sich gerne an das Bürgermeisteramt Wiesenbach, Tel.: 06223/9502-0 wenden.

Ihre Telefonnummer wird dort entgegengenommen und an die DRK Bereitschaft Neckargemünd-Wiesenbach weitergeleitet.

Sobald für Sie ein Termin vereinbart werden konnte, bekommen Sie diesen telefonisch mitgeteilt und den nötigen Anmeldecode per Post von Ihrer Gemeinde zugesandt.

In Bammental gibt es dieses Angebot bereits und wird vom Familienzentrum durchgeführt. Dort werden wir lediglich bei der Terminfindung unterstützend tätig.


Natura 2000-Managementplan für das FFH-Gebiet „Steinachtal und Kleiner Odenwald“ sowie die Vogelschutzgebiete „Steinbruch Leimen“ und Felsenberg“


Öffentlicher Personennahverkehr – Komplett-Einstellung der Ruftaxifahrten

Wir möchten bereits heute darauf hinweisen, dass die Ruftaxifahrten aufgrund der derzeitigen Coronasituation ab sofort komplett eingestellt werden.

Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis und Beachtung!

Bleiben Sie gesund!


Aus dem Ordnungsamt

Mit dem Zuständigkeitswechsel nach § 1 Abs. 6a lfSGZustV hat nun das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis – Gesundheitsamt – am 07.12.2020 eine neue Allgemeinverfügung für das Gebiet der Gemeinde Wiesenbach erlassen. Gleichzeitig wurde die „Gemeinde-Allgemeinverfügung“ vom 27.10.2020 aufgehoben.

Die Aufhebungsverfügung sowie die neue vom Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis erlassene Allgemeinverfügung für das Gebiet der Gemeinde Wiesenbach können sie unter

www.rhein-neckar-kreis.de/bekanntmachungen nachlesen.

Wesentlicher Inhalt der neuen Allgemeinverfügung:

Ergänzend zu § 3 CoronaVO ist,

– im öffentlichen Raum in Warteschlangen (mehr als 1 wartende Person) eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. § 3 Abs. 1 Nr. 4 CoronaVO bleibt unberührt.

– von Besuchern auf Wochenmärkten und vergleichbaren öffentlichen Marktveranstaltungen die nicht Märkte im Sinne der §§ 66 bis 68 Gewerbeordnung (GewO) sind eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. § 3 Abs. 1 Nr. 4 CoronaVO bleibt unberührt.

Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der neuen Vorgaben!

Bleiben Sie gesund!!!


Thermografie-Aktion geht weiter – Jetzt Zuschuss sichern!



Öffentlicher Personennahverkehr – Einstellung der Ruftaxifahrten ab 23 Uhr

Wir möchten bereits heute darauf hinweisen, dass aufgrund der Beschlussfassung der Bundesregierung (mit weiterer Aufrechterhaltung des Teil-Lockdowns) die nächtlichen Ruftaxifahrten ab 23 Uhr bis auf weiteres eingestellt bleiben. Weiterhin möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass am 24.12. und am 31.12.2020 keine Ruftaxifahrten stattfinden. Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis und Beachtung.

Bleiben Sie gesund!


Verlosung Stempelaktion – Die STADTRADLER*INNEN aus Bammental, Gaiberg, Neckargemünd und Wiesenbach erhalten ihre Gewinne

Mit der Preisverlosung der Stempelaktion fand das STADTRADELN 2020 in den Kommunen des GVVs, Bammental, Gaiberg, Neckargemünd und Wiesenbach, seinen krönenden Abschluss. Aus den insgesamt 30 eingereichten Stempelkarten zog die Gaiberger Bürgermeisterin Petra Müller-Vogel am 4. November drei Stempelkarten. Den ersten Preis hat Waltraud Ehret aus Bammental gewonnen, den 2. Sieglinde Krauß aus Wiesenbach und den 3. Tim-Niklas Zimmer aus Heidelberg. Die beiden Gewinnerinnen und der Gewinner erhalten je einen Präsentkorb, gefüllt mit allerlei Preisen von regionalen Gewerbetreibenden. Gestiftet wurden

  • eine Magnumflasche Wein von Brand´s Weinladen,
  • einen Frühstücksgutschein für 2 Personen von der Bäckerei Schneider,
  • einen Gutschein über 20 Euro vom Bäckerei-Konditorei-Stehcafe Fromm,
  • ein Teepräsent von Birgits Teeladen,
  • einen Gutschein über 30 Euro von Obst & Gemüse Toker,
  • eine Flasche Wiesenbacher Jubiläumswein von Edeka – Arlt,
  • zwei Flaschen Sekt aus Conny´s Lädchen,
  • einen Gutschein für ein Etageren-Frühstück für 2 Personen vom Café Floral,
  • einen Gutschein über 50 Euro von Rudi´s Radladen,
  • eine Edelstahltrinkflasche 800 ml von „Naggisch“,
  • 500g Kaffee von Pläsier,
  • einen 30 Euro Gutschein von La Cucina Italiana,
  • ein Nudelpaket von Alpgold von der „kornblume*naturkost*naturwaren“,
  • ein Geobender von der Villa Kunterbunt
  • und einen Neckargemünder Radführer von Apropos Buch – Der Buchladen – Schmitt & Hahn.

Der Erfolg der Stempelaktion zeigt sich nicht nur an den positiven Rückmeldungen der Radelnden und Einzelhändler, sondern auch an dem Kreis der Teilnehmer der Verlosung. Neben Radlern aus den GVV-Kommunen finden sich auch Teilnehmer aus Mauer, Meckesheim, Heidelberg und St. Leon-Rot.

Die Gewinner*innen des STADTRADELNs

Die folgenden Tabellen zeigen die besten Teams aus dem GVV im Vergleich zu dem besten kreisweiten Team in den Kategorien, „aktive Radler“ (Tab.1), „gefahrene Kilometer absolut“ (Tab.2) und „gefahrene Kilometer pro Radler“ (Tab.3).

Kategorie „aktive Radler“

Kommune / TeamAktive RadelndePlatz kreisweitKm/absolutkm/pro Radler  CO2-Einsparung gesamt
Kreisweit / PGW2011.17.759882.611
NGD/Team Naggisch3329.5.229158769
WB/Germania Radler2739.5.600207823
Grüne Wiesenbach2544.3.235129476
NGD/Feuerwehr2162.3.318158488
NGD/Team Grün13144.3.776290555

Kategorie „gefahrene Kilometer absolut“

Kommune / TeamKm/absolutPlatz kreisweitkm/pro Radler  Aktive RadelndeCO2 -Einsparung gesamt
Kreisweit/ Sandhausen radelt fürs Klima18.9782.192992.790
WB/Germania Radler5.60041.20727823
NGD/Team Naggisch5.22943.15833769
NGD/Team Grün3.7768529013555
NGD/Feuerwehr3.31862.15821488
Grüne Wiesenbach3.235105.12925476

Kategorie „gefahrene Kilometer pro Radler“

Kommune / Teamkm/pro Radler  Platz kreisweitKm/absolutAktive RadelndeCO2 -Einsparung gesamt
Kreisweit /TSV Männersport Elite2.0021.4.0042589
GB/Hipfl46729.9332137
GB/Ready to cycle46231.1.3853204
GB/Pinguin36145.2.1656318
GB/Am großen Wald33455.2.3367343
NGD/Team Grün29085.3.77613555

Jede Woche wurde unter den aktiven Radlern ein Reparatur-Set unter anderem mit Multitool und Luftpumpe verlost. Die Klimaschutzbeauftragten des GVV gratulieren den Gewinnern!

Aus Bammental: Rüdinger Herd, Frank Rudolf, Diet Gunter, Thorsten Hoppe-Tichy, Ralf Beckert, Rosemarien Schweisthal.

Aus Gaiberg: Kerstin Heinrichs, Christoph Niehaus, Melanie Schäffer, Lutz Breitinger, Müller Moritz, Jana Mautner.

Aus Neckargemünd: Feli Welter, Ingrid Schönhals, Jutta Haman, Gesine Baudermann, Susanne Metzger, Juno Tomic.

Aus Wiesenbach: Simon Hoeg, Helga Kohl, Hans-Jörg Kopp, Greta Richt, Friedbert Kaiser, Rebecka Kliche.

Offizielle Ergebnisse und Platzierung im Kreis

Im Aktionszeitraum vom 20. September bis zum 10. Oktober 2020 beteiligten sich im gesamten Rhein-Neckar-Kreis 6.112 Radelnde aus 45 kreisangehörigen Kommunen in 562 Teams und haben insgesamt. 1.104.840km zurückgelegt. Dies entspricht einer Umrundung des Äquators von etwa 27 Mal. Dabei wurden etwa 162 t CO2 eingespart. Landesweit liegt der Rhein-Neckar-Kreis in seiner Einwohnerklasse und gemessen an den absoluten Radkilometern nach dem Landkreis Ludwigsburg auf dem zweiten Platz.

Hier die Auswertung der GVV-Kommunen im kreisweiten Vergleich:

KommuneKm/pro EinwohnerPlatz kreisweitKm/pro ParlamentarierPlatz kreisweitCO2-Einsparung gesamt
Eschelbronn14,891.246,91.6 t
Gaiberg3,787.0,741.1 t
Wiesenbach3,2210.26,811.1 t
Neckargemünd1,9322.29,49.4 t
Bammental0,9637.4,734.1 t

Landesverkehrsminister Winfried Hermann erklärt: „Der Aktionswettbewerb STADTRADELN zeigt, dass gemeinsame Aktionen auf das Mobilitätsverhalten große Wirkung haben. Deshalb fördert das Verkehrsministerium Baden-Württemberg diese Aktion seit 2017. Im Alltag viel zu radeln ist gut für die Gesundheit und ein aktiver Beitrag für den Klimaschutz.“

Die Bürgermeister der GVV-Kommunen zeigen sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis des dreiwöchigen STADTRADELN-Wettbewerbs und danken allen Beteiligten für ihr Engagement. Sie beglückwünschen die Teams zu dem beeindruckenden Gesamtergebnis von 51.002 Radkilometern und 7 Tonnen vermiedenen Kohlendioxid-Emissionen sowie allen Gewinnern.

„Die letzten drei Wochen haben uns gezeigt, was Teamgeist alles bewirken kann!“ äußert sich Bürgermeister Frank Volk erfreut, „Ich bin stolz auf unsere Leistung und unseren Beitrag zum Klimaschutz – ich bin mir sicher, dass viele von uns das Auto in Zukunft häufiger stehen lassen und sich dafür aufs Rad schwingen.“

Mehr Informationen zum STADTRADELN gibt es unter www.stadtradeln.de/rhein-neckar-kreis.


Letzter Vortrag der 2. Intensivphase der PV-Initiative

Die 2. Intensivphase der Photovoltaik (PV)-Initiative in den Kommunen des Gemeindeverwaltungsverband Neckargemünd endete mit dem Vortrag „Solarstrom selbst erzeugen und nutzen mit dem neckartal ENERGIEDACH“ der Stadtwerke Neckargemünd.

Am 8. Oktober 2019 startete die PV-Initiative mit der „Germanwatch Klimaexpedition“ in Gaiberg. Seit dem boten Bammental, Gaiberg, Neckargemünd und Wiesenbach ihren Bürgerinnen und Bürgern zahlreiche und abwechslungsreiche Möglichkeiten sich rund um das Thema Solarstrom zu informieren.

Ziel der Photovoltaik-Initiative ist es, den Anteil des durch Photovoltaik erzeugten Stroms in den Kommunen deutlich zu erhöhen. Die Kommunen des Gemeindeverwaltungsverband Neckargemünd leisten damit einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz und die Energiewende vor Ort. Die Kampagne vernetzt regionale Akteure wie Handwerksbetriebe, Agenda-Gruppen, Energiegenossenschaften etc.

Einer der lokalen Akteure sind die Stadtwerke Neckargemünd, die den letzten Vortrag des Jahres 2020 halten. Der Vortrag „Solarstrom selbst erzeugen und nutzen mit dem neckartal ENERGIEDACH“ am 18. November um 19:00 Uhr, wird online durchgeführt. Bitte melden Sie sich hierfür unter pv-im-gvv@neckargemuend.de an.

Der 3. Vortrag der KliBA am 04. November musste Coronabedingt leider ausfallen.

Im nächsten Jahr geht es weiter

Die Photovoltaik-Netzwerke sind eine Maßnahme der Solaroffensive des Landes Baden-Württemberg. Es gibt insgesamt 12 regionale Netzwerke in Baden-Württemberg, die den Photovoltaik-Ausbau in ihrer Region voranbringen sollen. Die von der KLiBA unterstützte Kampagne läuft über drei Jahre, für das nächste Jahr sind bereits weitere Veranstaltungen, wie Vorträge und Informationsstände geplant. Auf www.neckargemuend.de/klimaschutz werden die Bürgerinnen und Bürger auf dem Laufenden gehalten.


Öffentlicher Personennahverkehr – Einstellung der Ruftaxifahrten ab 23 Uhr

Wir möchten bereits heute darauf hinweisen, dass aufgrund des neuerlichen Teil-Lockdowns die nächtlichen Ruftaxifahrten ab 23 Uhr eingestellt werden. Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis und Beachtung!

Bleiben Sie gesund!