Lärmaktionsplan – Information und Beteiligung der Öffentlichkeit

Lärmaktionsplan – erneute Beteiligung der Öffentlichkeit

Die Gemeinde Wiesenbach ist verpflichtet einen Lärmaktionsplan aufzustellen. Grundlage ist die EU-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm, 2002/49/EG – kurz Umgebungslärmrichtlinie. Diese legt fest, dass anhand von Lärmkarten der Umgebungslärm für Hauptverkehrswege und Ballungsräume zu ermitteln ist und entsprechend den Kartierungsergebnissen Lärmaktionspläne aufzustellen sind mit dem Ziel, den Umgebungslärm soweit erforderlich zu verhindern und zu mindern.

In der Gemeinderatssitzung am 13.02.2020 wurde der Lärmaktionsplanentwurf, die Grundlagen der Lärmaktionsplanung, die Ergebnisse der Lärmkartierung und die Vorschläge von Lärmminderungsmaßnahmen vorgestellt. Der Gemeinderat hat beschlossen die Träger öffentlicher Belange anzuhören und die Öffentlichkeit zu beteiligen. Hierzu wurde der Lärmaktionsplan in der Zeit vom 6. März 2020 bis einschließlich 06. April 2020 öffentlich ausgelegt und die Träger öffentlicher Belange angeschrieben, um die Abgabe von Stellungnahmen und Anregungen zu ermöglichen.

Unter Berücksichtigung der Bewertung durch das Ingenieurbüro wurden Beschlussempfehlungen zu den abgegebenen Stellungnahmen erarbeitet und der Gemeinderat nahm in der Gemeinderatssitzung am 14.05.2020 eine Abwägung der Punkte vor. Vom zuständigen Ministerium wurde aufgrund der Corona-Pandemie empfohlen, die durch die Schließung der Rathäuser unterbrochenen Offenlagen rechtssicher zu wiederholen, wenn das Rathaus wieder für den Publikumsverkehr geöffnet ist. Aufgrund dessen wurde die Wiederholung des förmlichen Beteiligungsverfahrens beschlossen.

Der Entwurf des Lärmaktionsplans und die Präsentation aus der Sitzung des Gemeinderates am 13. Februar 2020 stehen Ihnen nachfolgend zum Download zur Verfügung. Alle Interessierten haben auch die Möglichkeit im Foyer des Rathauses der Gemeinde Wiesenbach, Hauptstr. 26, 69257 Wiesenbach

bis zum 15. September 2020

den Entwurf des Lärmaktionsplanes einzusehen und Anregungen/Stellungnahmen abzugeben.