Klimaschutz-aktuelle Projekte

Seit Januar 2018 setzt die Klimaschutzbeauftragte Susanne Kurch die Klimaschutzmaßnahmen aus dem Wiesenbacher Klimaschutzkonzept um. Frau Kurch ist auf Ebene des Gemeindeverwaltungsverband Neckargemünd angesiedelt und neben Wiesenbach auch für Neckargemündzuständig . Sie initiiert, organisiert und begleitet die Umsetzung der Maßnahmen aus den Klimaschutzkonzepten. Daneben ist sie zuständig für die Koordination und Moderation von Arbeitsgruppen, Netzwerkbildung, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.

klimaschutz-im-gvv@neckargemuend.de

Frau Susanne Kurch
Klimaschutzbeauftragte
Bahnhofstraße 54, Zi. 207
69151 Neckargemünd
E-Mail kurch@neckargemuend.de
Telefon +49 6223 804-822
Fax +49 6223 8049198


Thermografie-Aktion geht weiter – Jetzt anmelden und sparen!

Um die privaten Hausbesitzer und Gewerbetreibenden in den Kommunen des Gemeindeverwaltungsverbandes bei der energetischen Sanierung ihrer Gebäude zu unterstützen fördern Bammental, Gaiberg, Neckargemünd und Wiesenbach in der Wintersaison 2021/22 die Erstellung von Thermografie-Aufnahmen.

Interessierte Hausbesitzer können sich ab sofort entweder telefonisch bei der AVR Energie oder per Bestellformular anmelden. Im Rahmen des Klimaschutz-Förderprogramms werden die Aufnahmen mit 50 Euro bezuschusst. So erhalten Geförderte das Thermografie-Paket für nur 79 Euro. Mit der Abgabe des Bestellformulars – erhältlich in den Bürgerbüros oder auf den Homepages der Kommunen – erfolgt automatisch auch die Beantragung der Förderung. Sollten Hausbesitzer einen anderen Partner wählen, gibt es dort ebenfalls einen Antrag auf Förderung, der zusammen mit der Bestellbestätigung eingereicht werden kann.

Die Aufnahmen müssen bei niedrigen Außentemperaturen, also in den Wintermonaten, erstellt werden. Der Anmeldezeitraum bei der AVR ist daher bis zum 31. Januar 2022 befristet, direkt anschließend werden die Thermografie-Aufnahmen dann im Laufe des Februars durchgeführt. Die Termine werden von der AVR direkt mit dem Gebäudeeigentümer vereinbart. Je nach Witterung kann der Aktionszeitraum auch bis Ende Februar verlängert werden.

Durch die Aufnahmen werden Schwachstellen in der Gebäudehülle lokalisiert. Die Infrarotbilder zeigen Flächen an denen Wärme entweicht und machen mögliche Durchfeuchtungen, undichte Türen oder Fenster sichtbar. Die Aufnahmen werden den Eigentümern in einem Thermografie-Bericht übergeben, in dem mindestens sechs Außenaufnahmen des Hauses, Erläuterungen der Infrarotbilder, Tipps zur Behebung möglicher Schwachstellen und weitere Hinweise enthalten sind.

Weitere Informationen gibt es hier:

AVR Energie: www.avr-umweltservice.de noder unter der Tel. Nr. 07261 931-550

Klimaschutzmanagement im GVV Neckargemünd 
klimaschutz-im-gvv@neckargemuend.de

Klimaschutzatlas RNK

Der Rhein-Neckar Kreis hat einen Klimaschutzatlas mit den CO²-Bilanzen für alle Kreiskommunen veröffentlicht.

http://klimaschutz-rnk.de/klimaschutz-rnk/start 
 
Hier finden Sie die aktuellen Werte für Wiesenbach, unterteilt nach Sektoren und Energieträgern.

Der Benchmark ermöglicht anhand bundesweit etablierter Klimaindikatoren den Vergleich zwischen Kommunen. Zudem sind die Durchschnittswerte des Rhein-Neckar-Kreises sowie des Bundes abgebildet.

Klimaschutz-Förderprogramm des GVV Neckargemünd

Die Details der Förderung sind in der Richtlinie zum Klimaschutz-Förderprogramm des GVV näher geregelt.


KliBa

Seit 1997 steht die KLiBA gleichermaßen für die Umsetzung energie- und klimapolitischer Ziele in den Kommunen sowie für Bürgernähe und kompetente Antwort in Fragen der Energieeffizienz.

Ziel ist die wirksame, verantwortungsvolle und klimafreundliche Gestaltung der Energiewende. Dafür berät die KLiBA kompetent und unabhängig Bürger, Gewerbe, Städte und Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis zu allen Fragen rund um den effizienten und umweltschonenden Energieeinsatz.

Die KLiBA versteht sich als Wegbereiter für die Energiewende vor Ort und bieten die Energieberatung aus einer Hand in allen 54 Kommunen des Rhein-Neckar-Kreises sowie der Stadt Heidelberg an.

Mit dem Beitritt des Landkreises zum Kreis der KliBA-Gesellschafter am 17. September 2012 steht nun etwa 683.000 Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Neckar-Raum eine unabhängige regionale Energieberatung zur Verfügung.

Energieberatung der KLiBA  

Vom Mieter über den Bauherrn bis zum Eigentümer – Bürger aus Neckargemünd haben die Möglichkeit, sich von den Energieberatern der KLiBA kostenfrei beraten zu lassen. Zu folgenden Themen können Sie sich informieren:
Zeitgemäße Wärmedämmung – Heizung und Warmwasser – Lüftung – Altbausanierung – Gebäude-Wärmepass – Stromsparmaßnahmen – Erneuerbare Energien -Passivhausbauweise – Förderprogramme.

Beratungstermine

Alle 4 Wochen montags zwischen 16 und 18 Uhr, momentan im Bürgerhaus Wiesenbach.
Die Beratung vor Ort findet nur statt, wenn Interessenten sich bis zum vorhergehenden Freitag 12 Uhr bei der KLIBA unter der Nummer +49 6221 99875-0 angemeldet haben. Sie können so auch einen Termin in einer Nachbargemeinde oder direkt bei der KLiBA oder im Umweltpark, Wieblinger Weg 21 (ehemaliges Heinsteinwerk) in 69123 Heidelberg buchen.

Termine 2022

Alle 4 Wochen montags 16.00 bis 18.00 Uhr
Berater: Manfred Watzlawek

Weitere Infos

www.kliba-heidelberg.de

Kontakt:

Beate FriedetzkiHauptstr. 2669257 Wiesenbach Tel.: 06223 / 9502-41 eMail schreiben